Focusyear Band 19 | Jam Music Lab Quintett

Donnerstag 4. Juli 2019 | 20.30 Uhr | Porgy & Bess

 

Focusyear Band 19

Die Focusyear Band 19 setzt sich aus zwei Musikerinnen und fünf Musikern zusammen, die außergewöhnlich talentiert sind und aus den USA, Brasilien, Südkorea, Spanien und Österreich kommen. Sie wurden von einer Fachjury ausgewählt, um sich mit einem Vollstipendium im Jazzcampus in Basel ein ganzes Jahr auf ihre Musik und die gemeinsame Bandarbeit konzentrieren zu können. Regelmäßig arbeitet das Septett für eine Woche mit international renommierten Jazzpersönlichkeiten an seiner Musik und präsentiert sie gemeinsam in einem öffentlichen Konzert im Jazzcampus Club.
Nicht nur die Provenienz der Musikerinnen und Musiker ist speziell – auch die Instrumentierung der Band: nebst der Vokalistin Song-Yi Jeon singt auch die Flötistin und Saxophonistin Alexandra Hamburger, mit Santi de la Rubia ist ein Tenorsaxophonist und mit Vinicius Gomez ein Gitarrist dabei, Marc Mezgolits spielt Bassgitarre und nicht alltäglich ist auch die Besetzung mit Chase Kuesel und Iago Fernández als zwei Schlagzeugern, die manchmal auch Vibraphon zu spielen vermögen.
Die Besetzung der Focusyear Band 19 erlaubt eine unglaubliche Bandbreite, Fülle und schier unbegrenzte Möglichkeiten variabler Klangfarben. Das Septett weißt das stilistisch unterschiedlichste Spektrum von zarten Klängen über komplexe, virtuose und dennoch äußerst differenzierteste Kompositionen mit hochstehenden Soli bis zu funkig-rockigem Groove denn auch flexibel zu nutzen und besitzt bei all seiner Vielfältigkeit und Flexibilität einen unverwechselbaren Sound.

Line up:
Alexandra Hamburger(voc/fl)
Song-Yi Jeon (voc)
Santi de la Rubia (ts)
Vinicius Gomes (g)
Marc Mezgolits (bg)
Chase Kuesel (dr)
Iago Fernández (dr)

 

Jam Music Lab Quintett

Das Jam Music Lab Jazz Quintett besteht aus Musikern rund um den JAM Studenten Robert Unterköfler.
An diesem Abend hören Sie Eigenkompositionen des Saxophonisten aus seinem aktuellen Programm Rote Welt. Aus unterschiedlichen Stilrichtungen kommend, bringen die fünf Musiker ihre individuellen Akzente in ein spannendes Ganzes aus improvisierter und komponierter Musik ein, in der alles möglich aber nichts erzwungen ist. Vertrautes wird durch Überraschendes abgelöst, den Hörern bietet sich eine frische und breitgefächerte Musik im zeitgenössischen Jazz.

Line Up:
Robert Unterköfler – Saxophon
David Dornig – Gitarre
Robin Gadermaier – Bass
Konstantin Kräutler – Schlagzeug
David Dolezel – Piano