Jonah Nilsson

Montag 2. Juli 2018 | 21.00 Uhr | Porgy & Bess

Foto: Jonah Nilsson MGMT

Jonah Nilsson wurde bekannt als Sänger und Pianist der schwedischen Jazz-Fusion-Band Dirty Loops, die vom amerikanischen Starproduzenten David Foster unter seine Fittiche genommen wurde. Wenig überraschend war ihr Debütalbum „Loopified“ höchst erfolgreich. Besonders in Fernost und Asien. Jazzfusion bewies somit ihren Popappeal. Vor den Aufnahmen für das Nachfolgealbum akkumulierten nun leider die künstlerischen Differenzen. Die Musiker entschlossen sich, was die Dirty Loops anlangt, eine Pause einzulegen. Jeder soll zunächst seinen ganz eigenen, musikalischen Interessen nachgehen.

Nilsson tritt seither solo auf, was alte Haudegen wie den Jazz- und Soul-Supremo Quincy Jones begeistert. Überschwänglich lobte er Nilsson, in dem er auf Facebook zu den potentiellen Konzertbesuchern meinte: „I guarantee that he will blow your socks off!“ Unvergesslich wie Nilsson im Vorjahr beim Jazzfestival Montreux gemeinsam mit Youngster Jacob Collier den Stevie-Wonder-Klassiker „Do I Do“ in neue Sphären katapultierte. Im Herbst nahm er zusammen mit einem Orchester die Aufnahmen für sein zukünftiges Soloalbum in Angriff. Man kann also gespannt sein, wie er seine Performance im Wiener Porgy&Bess anlegen wird.